Mein Warenkorb

Warenkorb schließen
Bis zum 31.10.2020 kostenlose Lieferung. Rufen Sie uns bei Fragen gerne unter 0261 - 91498483 an.
Founder image

Über VitrA

Am Anfang steht die Idee, mit sehr hochwertiger Sanitär- keramik eine preiswerte Alternative zum in der Türkei dominierenden Marmor zu schaffen. Hervorgegangen aus einem achtköpfigen Betrieb mit einem einzigen Brennofen, wächst das junge Unternehmen im Auf- schwung der Nachkriegszeit schnell. 1958 wird die ers- te Fabrik eingeweiht und 1966 die Marke VitrA einge- führt.
Ein noch größeres Fertigungswerk nimmt 1977 die Produktion von Badkeramik auf, später ergänzt durch ein Armaturenwerk (1979) sowie eine Fliesenfabrik (1992) und schließlich eine Produktionsstätte für Badmöbel. Als hundertprozentiges Tochterunternehmen der Eczacıbaşı-Gruppe exportiert VitrA Anfang der 80er-...

.... Jahre erstmals nach Deutschland und verfolgt hier den Expansionskurs weiter. 2006 wird der Fliesenhersteller Engers übernommen, zwei Jahre später – die Marke VitrA hat inzwischen ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert – wird der bekannte Badmöbelhersteller Burgbad Teil des internationalen Konzerns.
Mittlerweile ist VitrA eine der wenigen globalen Hersteller- marken, die von Sanitärkeramik und Badmöbeln über Acrylwannen bis hin zu Armaturen, Fliesen und Accessoires alle zur Ausstattung des modernen Bades benötigten Produkte bieten. Basierend auf einer traditionsreichen, von Pioniergeist und Perfektionismus bestimmten Geschichte, sind VitrA Produkte heute in 75 Ländern auf fünf Kontinenten erhältlich.(VitraBad)

Product image

Blue Life - Verantwortung

Als eines der führenden Unternehmen unserer Branche ist VitrA sich seiner Verantwortung gegenüber der Um- welt wohl bewusst.
Um das Thema Nachhaltigkeit auf allen Ebenen des Konzerns zu etablieren und seine Vorrangigkeit zu betonen, hat die Eczacıbaşı-Gruppe unternehmensweite Richtlinien erlassen. Diese Richt- linien tragen den Namen Blue Life.

Dabei handelt es sich nicht nur um eine allgemein vage bleibende Philosophie. Blue Life führt zu sehr konkreten Projekten und Vorgehensweisen, die ökologische Aspekte aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln berücksichtigen.



zurück zum Shop

Die Zukunft gestalten


Bei VitrA steht gutes Design für mehr als eine glänzende Oberfläche und ansprechende Formgebung, es ist ein umfassenderes Prinzip. Schon bei der Entwicklung unserer Produkte stehen Gedanken um die Schonung von Ressourcen und die Wiederverwendbarkeit der eingeplanten Materialien im Mittelpunkt. Bei der Gestaltung neuer Badkollektionen wird ebenfalls darauf geachtet, die Kohlendioxidemissionen während ihrer Herstellung so gering wie möglich zu halten.

Ein zweiter Punkt ist die Nutzung der Produkte durch die Menschen. So ist unsere Sanitärkeramik darauf ausgerichtet, durch ihr Design die verbrauchte Wassermenge perfekt auszunutzen. Andere Beispiele sind technische Einsparungen wie etwa das wasserlose Urinal für den Objektbereich oder die Sparfunktion zur Reduzierung der Spülmenge bei Toiletten für den Haus- gebrauch. Auch im Bad kann zur Verringerung des Energiebedarfs beigetragen werden, wie das intelligente Beleuchtungskonzept unserer Spiegelschränke zeigt.

Im speziell eingerichteten Innovation Center wird ständig nach neuen Wegen gesucht, die Badmöbel und Sanitärkeramik von VitrA im Hinblick auf deren Nachhaltigkeit zu optimieren – natürlich ohne Kompromisse beim eleganten Look der Produkte machen zu müssen.